Suchen
    • Aktuell
    • Erlebt
    • Von der Karambolage- versicherung zum Zukunftsmarkt
      • Suchen
       (Quelle: ullstein-bild )

      10. Januar 2018

      Von der Karambolage- versicherung zum Zukunftsmarkt

      Text: Michael Cornelius
      Foto: ullstein-bild
      100 Jahre andauernder Erfolg: warum die Gründung der Kraft-Autoversicherung eine ziemlich geniale Idee der Allianz war

      „Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung.“ Kaiser Wilhelm II. revidierte später seine Fehleinschätzung und war seit 1904 Mitglied des Kaiserlichen Automobilclubs (KAC), der als modisches Vergnügen für „Herrenfahrer“ Autorennen für die betuchten Mitglieder veranstaltete. Dass das Auto einmal zu einem Massenphänomen werden würde, war lange Zeit nicht abzusehen. Pferdekutschen, Dampfschiffe und Eisenbahnen prägten den Verkehr. Die Zeitungen wetterten noch Anfang des 20. Jahrhunderts über die „Pferde als Umweltverschmutzer“, die in den Städten Berlin, München und Hamburg Tonnen an Mist und Millionen Liter Urin auf die Straßen brachten. Passanten wateten knöcheltief in stinkendem Matsch. Die Gefahr, von einer Pferdekutsche überrollt zu werden, war ähnlich hoch wie unter die Straßenbahn zu geraten. Autos spielten bei Unfällen noch eine untergeordnete Rolle.

      Laut einer Statistik aus dem Jahr 1912 sterben in Preußen 2917 Personen durch Überfahrenwerden. Davon 1114 Tote durch Eisenbahnen und 1006 Opfer durch Pferdefuhrwerke. Unter das Auto kommen 320 Menschen, 56 ziehen sich tödliche Verletzungen beim Sturz mit dem Fahrrad zu. Mit der wachsenden Zahl der zugelassenen Fahrzeuge steigen die Unfälle an. 1913 sind im Deutschen Reich gut 60.000 Personenkraftwagen und 22.500 Krafträder registriert. Bald sollten es viel, viel mehr werden.

      1920: Werbung für die "Kraft"-Versicherung. Am Steuer im Stil der Zeit ein Fahrer mit eleganter Chauffeursmütze

      Foto: Allianz Deutschland AG

      1920: Werbung für die "Kraft"-Versicherung. Am Steuer im Stil der Zeit ein Fahrer mit eleganter Chauffeursmütze (Quelle: Allianz Deutschland AG)

      Der erste Schritt: Die Unfall-, Haftpflicht- und Karambolageversicherung

      Die höhere Geschwindigkeit des neuen Verkehrsmittels und das damit steigende Risiko der Unfallgefahr werden schon früh von Versicherern erkannt. Bereits 1899 bietet der, später von der Allianz übernommene, Stuttgarter Verein die erste „Unfall-, Haftpflicht- und Karambolageversicherung für Kraftfahrzeuge“ an. Außer dem Ersatz des gegnerischen Schadens im Kollisionsfall ist auch der Schaden am Fahrzeug des Versicherten gedeckt. Die Allianz beobachtet den wachsenden Markt und seine noch unabwägbaren technischen Gefahren wie Vergaserbrände und Explosionen mit Vorsicht. Die wichtigsten Risiken werden zunächst in den traditionellen Sparten versichert. Die Autohaftpflicht bei der Haftpflichtversicherung. Die Kaskoversicherung bei der Transportversicherung und Motorbrände bei der Feuerversicherung. Später kooperiert man mit der Interunfall, die ihre Policen ganz nobel auf Kork druckt.

      1907 schließen sich zwölf Versicherungsgesellschaften, darunter die Allianz, zum Automobil-Versicherungsverband zusammen. Der Pool verteilt das für den einzelnen Versicherungsnehmer zu große Haftpflichtrisiko auf mehrere Schultern. Mitglieder bekommen 80 % der Schadensummen ersetzt, der Rest ist von der zeichnenden Gesellschaft selbst aufzubringen.

      Trotz Konkurrenz: Schnell größter Kfz-Versicherer

      Genau im richtigen Moment startet die Allianz in den Zukunftsmarkt der Kfz-Versicherung. Zusammen mit dem Kaiserlichen Automobilclub und der Münchener Rück gründet sie im April 1918 die „Kraft“ Versicherungs-AG. Die Zeitschrift „Annalen des gesamten Versicherungswesens“ äußert sich skeptisch und bezweifelt, ob das „der richtige Zeitpunkt für eine derartige Neugründung ist“, so kurz vor dem Ende des Ersten Weltkriegs. „Die Courage zu diesem eigentlich unpassenden Moment hat sich gelohnt“, schreibt Stefan Pretzlik in dem Buch „Die Allianz. Geschichte des Unternehmens 1890–2015“.

      Trotz Konkurrenz wird die Neugründung schnell zum größten deutschen Kfz-Versicherer. Während die Prämieneinnahmen 1919 noch 2,5 Millionen Mark betragen, steigen diese schon 1921 auf 45 Millionen an und übersteigen 1922 schon 1 Milliarde. Im Jahr 1922 wird die „Kraft“ offiziell zu einer Konzerngesellschaft der Allianz und entwickelt sich in den Folgejahren zur erfolgreichen Spezialversicherung der Allianz.

      Mit Vollgas zum Marktführer: Bereits nach wenigen Jahren steigen die Prämieneinnahmen auf Milliardenhöhe und die Allianz wird größter deutscher Kfz-Versicherer, wie die Allianz Zeitung 1923 berichtet

      Foto: Allianz Deutschland AG

      Mit Vollgas zum Marktführer: Bereits nach wenigen Jahren steigen die Prämieneinnahmen auf Milliardenhöhe und die Allianz wird größter deutscher Kfz-Versicherer, wie die Allianz Zeitung 1923 berichtet (Quelle: Allianz Deutschland AG)

      Das Erfolgsgeheimnis: Mut und Weitsicht

      Was ist das Geheimnis eines über 100 Jahre andauernden Erfolgs? „Mut und Weitsicht“, sagt Christian Stadler, Professor für strategisches Management an der Warwick Business School. In seiner als Buch erschienenen Studie „Enduring Success. Was wir von der Geschichte herausragender Unternehmen lernen können“ führt er die Allianz mit der Gründung der Autoversicherung als Beispiel an. „Andere Versicherer waren zu früh im Geschäft“, schreibt er, „die Allianz tastete sich mutig Schritt für Schritt an den neuen Markt heran und ergriff die Chance, als die Zeit reif war“.

      Für die Herausforderungen der Zukunft wie Elektromobilität oder autonomes Fahren ist der ewig junge Jubilar bestens gerüstet. „Die Kfz-Versicherung wird es auch in 50 Jahren noch geben und gerade auch die Fahrzeugautomatisierung begleiten und ermöglichen“, sagt Joachim Müller, Vorstandsvorsitzender der Allianz Versicherungs-AG. „Egal, ob der Fahrer oder die Technik fehlerhaft reagiert und ein Unfall passiert, das vorhandene Haftungssystem schützt das unschuldige Verkehrsopfer.“

      Start in den Zukunftsmarkt: 1918 entsteht die "Kraft" Versicherungs-AG

      Foto: Allianz Deutschland AG

      Start in den Zukunftsmarkt: 1918 entsteht die "Kraft" Versicherungs-AG (Quelle: Allianz Deutschland AG)

      100 Jahre Autoversicherung und was jetzt kommt: Zum Jubiläum erzählen wir in den nächsten Monaten kleine und größere Geschichten rund ums Auto, historisch und aktuell.

      Veröffentlicht am 10.01.2018