Suchen
    • Aktuell
    • Erlebt
    • Unfallversicherung der Allianz: Geld zurück und abgesichert
      • Suchen
      Auch für Kinder bietet die Allianz einen umfassenden Unfallschutz mit monatlicher Rente. (Quelle: Fotolia/ dmitrimaruta)

      Unfallversicherung 19. März 2015

      Geld zurück und trotzdem komplett abgesichert

      Text: Corinna Hartmann
      Foto: Fotolia/ dmitrimaruta
      Ob gezerrte Bänder, Beinbruch oder Invalidität: eine gute Unfallversicherung hilft im Falle eines Falles. Diese hier kann sogar noch mehr: Am Ende der Laufzeit gibt's alle Beiträge zurück. Und das garantiert.

      Ein Unfallversicherung, die im Schadensfall einspringt und trotzdem am Laufzeitende das eingezahlte Geld inklusive Überschussbeteiligung zurückzahlt, das ist die neue "Allianz Unfallversicherung mit garantierter Beitragsrückzahlung" (UBR). Sie verbindet damit den Unfallschutz mit der Möglichkeit zum Kapitalaufbau. Läuft die Versicherung aus, erhält der Versicherte das gesamte eingezahlte Geld zurück – und sogar noch eine Überschussbeteiligung oben drauf. Und das eben garantiert, ohne wenn und aber. Ganz unabhängig davon, ob der Versicherte Leistungen in Anspruch genommen hat oder nicht.

      Für die garantierte Rückzahlung der Beiträge steht die Allianz mit ihrer ganzen Finanzkraft ein. "Unsere Kunden können sich umfassend gegen die finanziellen Folgen von Unfällen absichern und sich gleichzeitig auf die Rückzahlung der Beiträge verlassen", sagt Jens Lison, Vorstand der Allianz Versicherungs-AG.

      Doch das ist noch nicht alles. Gegenüber dem Vorgänger-Produkt hat die Allianz zusätzlich auch die Leistungen der Unfallversicherung deutlich verbessert. Kinder und Erwachsene erhalten jetzt bereits ab 35 Prozent Invalidität nach einem Unfall das Doppelte der vereinbarten Versicherungssumme. Auch Unfälle infolge von Bewusstseinsstörungen, Schlaganfall, Herzinfarkt oder Einnahme von Medikamenten sind nun abgesichert.

      Einmalzahlung für vollständigen Unfallschutz

      Kunden haben dabei die Wahl, wie sie bezahlen möchten, denn die UBR der Allianz gibt es auch als Einmalbeitragsversicherung. Der Kunde entscheidet also, ob er bei Vertragsabschluss eine Einmalzahlung tätigen oder seine Beiträge lieber laufend begleichen möchte. Eine Einmalbeitragsversicherung ist schon ab einer Einzahlung von 1.500 Euro möglich. Dabei können die Versicherten mit hohen Versicherungssummen rechnen. Wer zum Beispiel eine Unfallversicherung für Kinder mit einem Einmalbeitrag von 5.000 Euro abschließt, erhält eine Invaliditätssumme von 120.000 Euro.

      Was ist eine Unfallversicherung und warum ist die so wichtig? Linda erklärt's!

      Ebenfalls wichtig für die Kunden der Allianz: Bei einer laufenden Beitragszahlung müssen nach schweren Unfällen keine Beiträge mehr gezahlt werden, obwohl die garantierte Beitragsrückzahlung weiterläuft. Dasselbe gilt auch für eine Kinder-UBR, wenn der Beitragszahler vor Vertragsablauf stirbt. In beiden Fällen bleibt der volle Versicherungsschutz über die gesamte Laufzeit bestehen und erhalten die Versicherten die über die ganze Laufzeit (rechnerisch) eingezahlten Beiträge zurück. Auch bei unverschuldeter Arbeitslosigkeit bleibt der Unfallschutz bis zu einem Jahr erhalten, selbst wenn für den Vertrag in diesem Zeitraum kein Beitrag gezahlt werden kann.

      Lebenslange Rente statt Beitragsrückzahlung für Senioren

      Für Senioren beinhaltet die Unfallversicherung mit garantierter Beitragsrückzahlung zusätzliche Sicherheit: Im Falle einer schweren Pflegebedürftigkeit - ab Pflegestufe zwei - erhält der Versicherte statt der garantierten Beitragsrückzahlung eine lebenslange monatliche Pflegerente. Und das mit sofortiger Wirksamkeit – unabhängig davon, ob der Vertrag schon ausfinanziert ist oder nicht.

      Das neue Versicherungsmodell der Allianz bietet Unfallschutz mit garantierter Beitragsrückzahlung.

      Foto: Fotolia/ contrastwerkstatt

      Das neue Versicherungsmodell der Allianz bietet Unfallschutz mit garantierter Beitragsrückzahlung. (Quelle: Fotolia/ contrastwerkstatt)

      Im Alter kann bereits das Ausheilen eines Knochenbruch langwierig sein, auch wenn er keine Invalidität zur Folge hat. Dafür gibt es jetzt das Verletztengeld, das ein Prozent der Versicherungssumme oder mindestens 300 Euro ausmacht und sofort nach dem Unfall bezahlt wird. Wer also eine Versicherungssumme von 100.000 Euro vereinbart hat, bekommt einmalig einen Betrag von 1.000 Euro.

      Intensiver Schutz für Kinder

      Für Kinder ist eine Unfallversicherung besonders wichtig, da sich eine schwere Verletzung auf das ganze Leben auswirken kann. Um neben der sofortigen Kapitalleistung dauerhaft versorgt zu sein, ist die Option auf eine monatliche Rente in der Unfallversicherung gerade bei Kindern sehr sinnvoll. Ganz egal, ob der Nachwuchs die Leistungen aus der Unfallversicherung benötigt oder nicht: Das eingezahlte Geld geht in jedem Fall zum Ende der Laufzeit an den Zahler zurück. Ein Zuschuss für die Ausbildung, den Führerschein oder die erste Wohnung kann ja nicht schaden, oder?

      Jetzt informieren

      Alles über Unfallversicherungen:Hier klicken