Nichtraucher sparen bei der Risikovorsorge
Foto: Fotolia / mbruxelle

Risikolebensversicherung für Nichtraucher deutlich günstiger / Auch E-Zigaretten sind ein Risikofaktor / Mit wenigen Klicks online zum Vertrag

Wer raucht, der gefährdet bewusst seine Gesundheit und spielt mit seinem Leben. Das weiß jeder Mensch. Versicherungen wie die Allianz wissen das auch: Sie sieht bei Rauchern ein höheres Sterberisiko. Das gilt auch dann, wenn der Versicherte während der Versicherungszeit zum Raucher wird oder auf den Konsum von Nikotin mittels sogenannter E-Zigaretten umsteigt.
Mit dem Rauchen aufzuhören ist für viele aber immer noch ein langwieriger, mühsamer Weg. Dabei reduzieren Nichtraucher nicht nur ihr Krankheitsrisiko erheblich. Auch beim Versicherungsschutz können sie von der Aufgabe ihrer Sucht klar profitieren.
Nichtraucher bezahlen bei der Allianz Lebensversicherungs-AG und ihrer Tochtergesellschaft Deutsche Lebensversicherungs-AG (DLVAG) deutlich geringere Beiträge für die Risikolebensversicherung als Raucher. Ein 30-jähriger kaufmännischer Angestellter muss als Nichtraucher für eine Risikolebensversicherung der DLVAG mit 20 Jahren Laufzeit und einer Versicherungssumme von 100.000 Euro rund 6 Euro im Monat aufwenden. Mehr als drei Mal so viel werden für den rauchenden Vergleichskunden fällig: Der Monatsbeitrag steigt dann auf über 20 Euro im Monat.
Allianz Leben und die DLVAG bieten Risikolebensversicherungen unkompliziert über das Internet an. Kunden erhalten in kürzester Zeit ein Onlineangebot mit finalem Preis. Und mit dem nächsten Klick besteht sofortiger Versicherungsschutz. Die Risikolebensversicherungen der Allianz wurden mehrfach von Stiftung Warentest, Focus Money und dem Institut für Vorsorge- und Finanzplanung ausgezeichnet.

Kontakt
Udo RösslerUdo Rössler
Allianz Deutschland AG
Tel: 0711.663-2220
Udo.Roessler@ALLIANZ.DE