Mutperlen – Unterstützung für krebskranke Kinder. Die Ketten, die bis zu vier Meter lang werden können, zeigen den jungen Patienten, was sie schon alles geschafft haben (Foto: Förderkreis Bonn; Partner Deutsche Kinderkrebsstiftung)
Die Ketten, die bis zu vier Meter lang werden können, zeigen den jungen Patienten, was sie schon alles geschafft haben

Eine Krebserkrankung ist vor allem für Kinder und Jugendliche ein traumatisches Erlebnis. Um ihnen Mut zu spenden, unterstützt die Stiftung „Allianz für Kinder“ zusammen mit den regionalen Kinderhilfsvereinen der Allianz die Deutsche Kinderkrebsstiftung (DKS) und ihr Projekt „Mutperlen“.

Das Mutperlen-Projekt hilft Kindern und Jugendlichen, ihre Krankengeschichte und den Kampf gegen den Krebs besser zu verarbeiten. Jedes Kind erhält zu Beginn seiner Behandlung eine Kette mit einem Anker als Hoffnungssymbol. Für jeden Eingriff und jede Behandlung kommt eine neue Perle dazu, die das Erlebte symbolisiert. Mit der Zeit wird die Kette so zu einem Tagebuch, in dem jede Perle für einen kleinen Erfolg in dieser besonders schweren Lebensphase steht. Dadurch haben die Mutperlen auch nach der Krebstherapie einen hohen Stellenwert für die Kinder und ermöglichen die Aufarbeitung dieser schwierigen Zeit. Die Kette schafft Mut, indem sie den Kindern zeigt, was sie bereits alles überstanden haben.

„Jede Mutperlenkette erzählt die ganz persönliche Geschichte eines krebskranken Kindes, denn die sie begleitet die jungen Patienten durch die anstrengenden Behandlungen. Die Perlen spenden nicht nur Trost, sondern geben auch Lebensmut und Hoffnung“, sagt Jens Kort, Geschäftsführer der Deutschen Kinderkrebsstiftung.

„Wir sind stolz darauf, das bundesweite Mutperlenprojekt zu fördern“, fasst Markus Nitsche, Vorstand der Stiftung Allianz für Kinder zusammen. „Die Rückmeldungen, die uns über die Deutsche Kinderkrebsstiftung sowie von einzelnen Elternvereine erreichen, beweisen uns, dass die Spendengelder unserer Mitarbeiter und Vertreter sehr sinnvoll verwendet werden und wir durch unser finanzielles Engagement Freude und Hoffnung in das schwere Leben krebserkrankter Kinder und ihrer Eltern bringen.“

Als Dachverband von 74 Elterngruppen in Deutschland setzt sich die DKS unter anderem dafür ein, dass Heilungschancen, Behandlungsmethoden und Lebensqualität krebserkrankter Kinder ständig weiter verbessert werden.

Bildquellen

  • Mutperlen – Unterstützung für krebskranke Kinder: Förderkreis Bonn; Partner Deutsche Kinderkrebsstiftung