Digitaler Leistungsprozess
Foto: fotolia/BillionPhotos.com

Neuer Bonus-Check zeigt Höhe der Beitragsrückerstattung an / Kunden können auch für Vorjahre günstigere Variante wählen / Rechnungs-App in Kürze für Android erhältlich

Die Allianz Private Krankenversicherung (APKV) digitalisiert den Leistungsprozess für ihre Kunden. Sie hat gerade den so genannten Bonus-Check online geschaltet. Mit diesem Digitalservice auf dem Portal MeineAllianz können Kunden von nun an ablesen, ob es für sie vorteilhafter ist, sich ihre Arztrechnungen und Rezepte erstatten zu lassen oder eine Beitragsrückerstattung zu erhalten.
Das funktioniert nicht nur für das aktuelle Jahr, sondern auch für die Vergangenheit: Ist eine Beitragserstattung in den beiden vorangegangenen Jahren für den Versicherten günstiger, kann er mit einem Klick jeweils die bessere Variante nachträglich wählen. Bei Angestellten und Selbständigen in der Vollversicherung beläuft sich der Bonus häufig auf deutlich über 1000 Euro.

Dr. Birgit König
Die Allianz Private Krankenversicherung digitalisiert den Leistungsprozess für ihre Kunden. Die Vorstandsvorsitzende Dr. Birgit König sagt: “Unsere Versicherten haben am häufigsten Kontakt mit uns bei der Erstattung von Arztrechnungen und Rezepten. Diesen Kontakt wollen wir für unsere Kunden… Foto: Allianz Deutschland AG/Christian Kaufmann

Wichtiger Teil der Digitalisierungsstrategie der APKV

Der neue Service ist ein wichtiger Teil der Digitalisierungsstrategie der APKV. Vorstandsvorsitzende Dr. Birgit König sagt: “Unsere Versicherten haben am häufigsten Kontakt mit uns bei der Erstattung von Arztrechnungen und Rezepten. Diesen Kontakt wollen wir für unsere Kunden einfach und komfortabel gestalten.” Kunden erwarteten einen Rund-um-die-Uhr-Service, der ihnen den Alltag erleichtere. Diesen biete die APKV.
So müssen Versicherte mit dem neuen Bonus-Check nicht mehr ein Jahr lang ihre Erstattungsbelege sammeln und am Jahresende selbst errechnen, ob eine Erstattung sinnvoll ist. Das übernimmt der Bonus-Check. Belege können sofort eingereicht werden, das reduziert die Gefahr, diese zu verlegen. Für die Beitragsrückerstattung kann sich der Kunden dennoch später entscheiden.

Rechnungen per App einreichen

Zur Digitalisierung des Leistungsprozesses gehört auch die App “Allianz Rechnungen”. Statt ihre Belege per Post an die APKV zu schicken, den Brief zu frankieren und zum Briefkasten zu bringen, können Versicherten diese mit ihrem Smartphone fotografieren und online versenden. Die App für IOS ist seit Dezember 2014 mit der Fotofunktion in Betrieb. Über 48.000 Kunden haben sie bereits heruntergeladen. In diesen Tagen wird nun zusätzlich eine Android-Version gelauncht.

Rechnungen online einreichen
Rechnungen einreichen per APKV-App – für IOS ist sie seit Dezember 2014 mit Fotofunktion in Betrieb. Über 48.000 Kunden haben sie bereits heruntergeladen. In diesen Tagen wird nun zusätzlich eine Android-Version gelauncht. Foto: Allianz Deutschland AG

Ebenfalls können Versicherte demnächst Belege selbst scannen und hochladen. Damit deckt die APKV alle Kommunikationskanäle ab: Klassisch per Post, mobil per App oder mit dem Rechner über die Upload-Funktion. Wie weit die Bearbeitung der Belege ist, können Kunden dann als nächsten Schritt auf dem Portal MeineAllianz verfolgen. Mehr als 300-mal am Tag wird die Anzeige heute schon angeklickt. Über 13.000 Versicherte haben außerdem den Infoservice gewählt: Per E-Mail werden sie über die einzelnen Schritte der Bearbeitung informiert. Dr. Birgit König: “Bei der Erstattung sind wir für unsere Kunden nun rundum digital und bieten ihnen mehr Fairness und mehr Transparenz.”

Kontakt
Alexandra KusitzkyAlexandra Kusitzky
Allianz Deutschland AG
Tel: 089.3800-16486
Alexandra.Kusitzky@ALLIANZ.DE