Familie beim Immobilienkauf absichern

Kredit bewilligt, Hauskauf finanziert und die Familie versorgt: Gerade beim Immobilienerwerb sollten Hauskäufer darauf achten, dass die Hinterbliebenen nicht in finanzielle Schwierigkeiten geraten, falls der Ernstfall eintritt.

Die Allianz bietet seit Juli 2014 eine verbesserte Kombination aus Baufinanzierung und Hinterbliebenenvorsorge an. Vor allem für Familien ist dies sinnvoll: So kommen bei Tod des Hauptverdieners für die Hinterbliebenen zum persönlichen Verlust nicht auch noch wirtschaftliche Schwierigkeiten hinzu, die gar zum Verkauf der Immobilie zwingen könnten. Zahlungen von 512 Euro im Monat, die die gesetzliche Rentenversicherung durchschnittlich im Jahr 2010 für Hinterbliebene leistete, sind zu niedrig, um neben dem Lebensunterhalt auch die Raten für die Baufinanzierung zu bezahlen.

Immobilienerwerb mit Hinterbliebenenvorsorge

Neuerdings bietet die Allianz eine vereinfachte Risikoprüfung an: Das macht Kunden eine Hinterbliebenenvorsorge zur Kreditabsicherung leichter. Kunden profitieren davon, wenn sie zusammen mit dem Darlehensvertrag der Allianz Baufinanzierung oder innerhalb der folgenden sechs Monate eine Risiko-Lebensversicherung der Deutsche Lebensversicherungs-AG abschließen. Statt der sonst üblichen Gesundheitsfragen reicht in diesem Fall die Bestätigung, dass der Kunde in den letzten zwei Jahren bis heute uneingeschränkt arbeitsfähig gewesen ist. Zusätzlich muss der Kunde versichern, nicht an einer schweren Krankheit wie zum Beispiel Krebs, Diabetes oder Nierenversagen zu leiden.

Zinsnachlass finanziert Versicherung großteils

Ein weiterer Vorteil für den Darlehensnehmer ist, dass er bei Abschluss einer Risiko- Lebensversicherung aus dem Hause Allianz in Kombination mit einer Allianz Baufinanzierung einen Nachlass auf den Sollzinssatz erhält. Je nach Höhe der Absicherung beträgt der Konditionsnachlass bis zu 0,05 Prozentpunkte. In einigen Fällen reicht die Zinsersparnis sogar aus, um damit den Beitrag zur Risiko- Lebensversicherung größtenteils zu bezahlen. Beispielsweise muss ein 35-jähriger Nichtraucher, der sein Darlehen von 200.000 Euro mit einer Risiko- Lebensversicherung der Deutsche Lebensversicherungs-AG mit einem Garantiekapital in Höhe von 160.000 Euro über 15 Jahre absichert, einen Versicherungsbeitrag von lediglich 49 Cent pro Monat zusätzlich selbst aufbringen. Den restlichen Beitrag deckt allein die monatliche Zinsersparnis von 6,67 Euro.

„Bei der Allianz Baufinanzierung steht eine bedarfsgerechte und umfassende Beratung im Vordergrund. Der Kauf einer Immobilie ist eine Anschaffung fürs Leben, daher sollten die Angehörigen im Ernstfall abgesichert sein. Der Zinsnachlass und die vereinfachte Risikoprüfung machen die Hinterbliebenenvorsorge preiswert und leichter“, erläutert Dr. Peter Haueisen, Fachbereichsleiter Baufinanzierung bei Allianz Leben. Größter Vorteil für den Kunden dabei ist, dass er bei der Allianz seine Baufinanzierung und eine hierauf abgestimmte Hinterbliebenenvorsorge aus einer Hand erhält.

Kontakt
Kathrin WahlKathrin Wahl
Allianz Deutschland AG
Tel: 0711.663-1132
Kathrin.Wahl@ALLIANZ.DE

Bildquellen

  • Junge Eltern, Foto: iStock/Tempura