Suchen
      • Suchen
      Der DeLorean: In "Zurück in die Zukunft" und im wahren Leben (Quelle: istockphoto/MorePixels)

      Schadenakte 22. Juli 2016

      Bitte anschnallen

      Text: Markus Walter
      Foto: istockphoto/MorePixels
      Im Filmklassiker "Zurück in die Zukunft" reisen Marty McFly und Doc Brown durch die Zeit. Wir haben ausgerechnet, was dabei alles zu Bruch geht

      Eine Zeitreise kann ziemlich viel durcheinanderbringen – und handfeste Schäden verursachen. Das jedenfalls zeigt "Zurück in die Zukunft", der Robert-Zemeckis-Film von 1985 mit Michael J. Fox, Christopher Lloyd und einem DeLorean DMC-12 in der Hauptrolle. Letzterer hat eine umfangreiche Sonderausstattung: darunter einen Nuklearreaktor sowie eine Zeitsprung-Funktion, die mittels Plutonium oder Blitzschlag aktiviert wird.

      Unwahrscheinlich, dass dieses Gefährt jemals TÜV, Straßenzulassung oder Versicherungsschutz erhalten würde ... Und trotzdem hat sich Christiane Maderer, Schadenspezialistin der Allianz, den Hollywood-Klassiker einmal unter diesem Gesichtspunkt angesehen: Hätten Marty McFly, Doc Brown und die anderen Filmfiguren eine Privathaftpflicht- und Kfz- Versicherung – welche Summen wären zu begleichen?

      Delle im DeLorean: Das wird teuer

      Die Zeitmaschine ist nicht ganz einfach zu steuern, Stichwort: Fluxkompensator. Entsprechend fallen einige Schäden in die Kategorie Kfz-Haftpflicht. 1955 landet Marty unsanft auf einem Bauernhof. Für die dabei demolierte Vogelscheuche veranschlagt Maderer fünf Euro, für das beschädigte Scheunentor 100 Euro. Noch teurer sind die Schäden, die Biff Tannen am Steuer seines Edel-Cabrios verursacht: Zunächst walzt sein Ford Super Deluxe, Baujahr 1946, zwei Hecken in einer Parkanlage platt (200 Euro). Dann wird der Wagen selbst stark beschädigt: Die rechte Seite prallt gegen einen Kipplaster, dessen Ladung Erde sich über die roten Ledersitze des Cabrios ergießt.

      Die Allianz Expertin rechnet mit bis zu 50.000 Euro allein für die Reparaturkosten an Biffs Auto. Zurück im Jahr 1985 ist es wiederum der Zeitmaschinen-DeLorean, der einiges kaputtmacht. Er schlägt in einem Kino ein, was rund 10.000 Euro Schaden am Gebäude und an der Einrichtung verursacht. Insgesamt beläuft sich die Schadensumme im ersten Teil von "Zurück in die Zukunft" auf:

      65.135 Euro

      Jetzt informieren

      DeLorean oder Daimler: Sie haben auch ein historisches Gefährt in der Garage?Oldtimerversicherung