Suchen
      • Suchen
       (Quelle: istockphoto/Juanmonino)

      21. Oktober 2015

      "Wir versichern unabhängig von Nationalität und Herkunft"

      Text: Chau Bau Tang-Rupp
      Foto: istockphoto/Juanmonino
      Als Tausende Flüchtlinge in Deutschland ankamen, war für die Allianz Deutschland AG klar: Wir helfen den Betroffenen schnell und unkompliziert. Dr. Alexander Vollert, Vorstandsvorsitzender der Allianz Versicherungs-AG, erklärt im Interview, wie die Allianz Flüchtlinge versichert.

      Mit der Aktion "Allianz – Wir helfen!" unterstützt die Allianz Deutschland Flüchtlinge und Hilfsorganisationen mit Sachspenden, persönlichem Engagement und finanziellen Mitteln. Doch was leistet die Allianz als Versicherungsunternehmen?

      Wir sorgen dafür, dass Menschen, die wegen Krieg oder politischer Verfolgung ihre Heimat verlassen mussten und Schutz bei uns suchen, in Deutschland versichert sind. Wir unterstützen damit ihren Integrationsprozess ins tägliche Leben unseres Landes. Außerdem schützen wir auch unsere Bürger im Fall von Schäden, die durch Flüchtlinge unbeabsichtigt verursacht wurden. 

      Braucht ein Flüchtling bzw. Asylbewerber überhaupt eine Versicherung? Zahlt der Staat nicht für eventuelle Schäden?

      Wie jeder andere auch kommt ein Flüchtling mal in eine Situation, in der er eine Versicherung braucht. Ein einfaches Beispiel: Er stürzt mit dem Fahrrad und verletzt dabei einen Fußgänger. Hat der Unfallverursacher keine finanziellen Mittel, muss der Verletzte die entstehenden Kosten selbst tragen. Der Staat kommt dafür nicht auf. Dafür wird eine private Haftpflichtversicherung gebraucht.

      Wenn jetzt etwas passiert... Hat ein Unfallverursacher keine finanziellen Mittel, muss der Verletzte die entstehenden Kosten selbst tragen. Der Staat kommt dafür nicht auf. Hier kommt die private Haftpflichtversicherung ins Spiel.

      Foto: fotolia/blurez

       (Quelle: fotolia/blurez)

      Und welche Angebote macht die Allianz?

      Die Allianz bietet Kommunen ab sofort Gruppenverträge an. Für drei bis fünf Euro pro Person und Monat erhalten die Flüchtlinge bzw. Asylbewerber eine private Haftpflichtversicherung, die die wichtigsten Risiken des täglichen Lebens absichert. Dazu müssen die zu versichernden Personen nur einmal im Monat von den Kommunen gemeldet werden.

      Gibt es auch Lösungen für Familien, die Flüchtlinge aufnehmen?

      Nimmt zum Beispiel eine Familie einen Flüchtling bei sich im Haushalt auf, kann er vorübergehend beitragsfrei in die Familienhaftpflichtversicherung aufgenommen werden. Dazu muss er lediglich der Allianz gemeldet werden. Er gilt dann versicherungstechnisch als weiteres Familienmitglied. Das bedeutet allerdings im Umkehrschluss, dass die Versicherung nicht für Schäden haftet, die am Eigentum der Gastgeber entstehen. Familienmitglieder können untereinander keine Forderungen stellen.

      Eine private Haftpflichtversicherung ist gut, jedoch nicht alles. Was passiert mit der Wohngebäudeversicherung, wenn der Eigentümer eine Wohnung an Flüchtlinge vermietet?

      Hat ein Kunde eine Wohngebäudeversicherung der neuesten Tarifgeneration, wird die Vermietung an Flüchtlinge beitragsfrei miteingeschlossen. Wir benötigen lediglich die Information darüber. Bei alten Verträgen – die ohnehin meist nicht mehr umfassenden Versicherungsschutz bieten – machen wir dem Kunden ein Angebot mit aktuellem Tarif. Darin ist die Vermietung an Flüchtlinge beitragsfrei eingeschlossen. 

      Dr. Alexander Vollert, Vorstandsvorsitzender der Allianz Versicherungs-AG: "Wir helfen den Betroffenen schnell und unkompliziert."

      Foto: Allianz Deutschland

      Dr. Alexander Vollert, Vorstandsvorsitzender der Allianz Versicherungs-AG: "Wir helfen den Betroffenen schnell und unkompliziert." (Quelle: Allianz Deutschland)

      Gibt es etwas, auf was Sie besonders achten?

      Insgesamt legen wir bei der Unterbringung von Flüchtlingen ein verstärktes Augenmerk auf Brandschutzvorkehrungen – zum Schutz der Bewohner und des Eigentums. Es ist uns zum Beispiel sehr wichtig, dass die elektrischen Anlagen den aktuellen Normen entsprechen, damit nicht aus Überlastung Feuerschäden entstehen, die das Leben der Bewohner gefährden. Aus diesem Grund müssen auch feuerpolizeiliche Vorschriften unbedingt eingehalten werden, etwa bei der Ausrüstung der Räume mit Rauchmeldern oder bei den Fluchtwegen. Gerne beraten wir unsere Kunden diesbezüglich. Kompromisse zu Lasten der Bewohner machen wir nicht.

      Spielt die Nationalität der Flüchtlinge eine Rolle?

      Nein, wir versichern unabhängig von Nationalität und Herkunft.

      Sieht die Allianz die Versicherung von Flüchtlingen und Asylbewerbern als Wachstumsmarkt?

      Nein, mit der unkomplizierten Versicherung von Flüchtlingen nehmen wir unsere gesellschaftliche Verantwortung wahr, wir verfolgen damit keine Gewinnabsicht. Unsere Vertreter bekommen deshalb beispielsweise für die Vermittlung der Gruppenverträge keine Provision.

      Jetzt informieren

      Mehr über die Versicherungsprodukte und Dienstleistungen der Allianz auf:allianz.de