Allianz setzt auf flexible Pflegevorsorge

Die Allianz Lebensversicherungs-AG (Allianz Leben) führt zum Juli 2014 mit der Allianz PflegePolice Flexi eine Pflegeversicherung mit individuellem Versicherungsschutz und flexiblem Beitrag ein.

Alf Neumann, Vorstand von Allianz Leben, erklärt: “Bereits heute werden mehr als ein Drittel aller Bundesbürger im Laufe ihres Lebens pflegebedürftig. Dieser Anteil wird weiter steigen, weil die Menschen in Deutschland immer älter werden – mit zunehmendem Alter steigt das Risiko, pflegebedürftig zu werden. Die Allianz PflegePolice Flexi bietet verlässliche Absicherung und hohe Flexibilität.”

Individueller Versicherungsschutz mit flexiblen Beiträgen

Das neue Tarifangebot setzt beim Versicherungsschutz auf hohe Flexibilität. Statt fester Leistungsstaffeln ist in den Pflegestufen I und II eine freie Wahl zwischen 10 und 100 Prozent der Pflegerente, die wir in Pflegestufe III leisten, möglich. Der Kunde kann genau die finanzielle Absicherung und damit fremde Hilfe in Anspruch nehmen, die er sich leisten möchte.

Umfassende Absicherung bei Demenz

Besonderen Schutz bietet der neue Vorsorgetarif bei einer Demenzerkrankung. Für jede Pflegestufe gibt es einen eigenen Demenzauslöser. Bereits bei einer eingeschränkten Alltagskompetenz (sog. Pflegestufe 0) wird eine Leistung fällig – unabhängig davon, ob der Versicherte zuhause von der Familie versorgt wird oder stationär in einem Heim.
Zu den Leistungen der neuen Allianz PflegePolice Flexi gehört zudem ein integrierter Schutz für Hinterbliebene: Stirbt der Versicherte ohne vorher pflegebedürftig geworden zu sein, bekommen die Begünstigten eine Todesfallleistung aus den bereits gezahlten Beiträgen – maximiert bis zur Höhe der jährlichen Pflegerente. Damit fließt immer eine Leistung aus der Police.
Ebenso können die Kunden selbst bestimmen, wie sie zahlen möchten: Neben laufenden Beiträgen ist auch eine abgekürzte Beitragsdauer – beispielsweise eine Ausfinanzierung der Vorsorge bis zum 65 Lebensjahr – möglich. Ebenso können Zuzahlungen in unterschiedlicher Höhe eingebracht werden. Damit lassen sich beispielsweise Sonderzahlungen, eine kleine Erbschaft oder sonstige Geldbeträge für die eigene Pflegevorsorge nutzen und so die künftigen Beiträge reduzieren.

Starkes Sicherheitsnetz: garantierte Beiträge

Die Kunden profitieren beim neuen Pflegeprodukt von der Ertragskraft und den niedrigen Verwaltungskosten der Allianz Leben. Denn bei der PflegePolice Flexi sind der Beitrag und die Garantierente ein für alle Mal festgelegt, sie können nicht mehr angepasst werden. Zudem erhöhen Überschüsse die garantierte Pflegerente. Alf Neumann: “Wer für sich und seine Familie richtig vorsorgt, sollte eine mögliche Pflegebedürftigkeit finanziell genauso planen wie das zusätzliche Einkommen im Alter an sich. Ein verlässlicher Partner bietet hier den Kunden die notwendige Stabilität.”

Vielfältige Gestaltungsoptionen

Der Versicherungsschutz kann bei der neuen Pflegeversicherung zu fest definierten Anlässen wie Heirat, Scheidung, Geburt bzw. Adoption eines Kindes erhöht werden. Eine erneute Gesundheitsprüfung ist nicht nötig. Auch wenn der Partner zum Pflegefall geworden oder verstorben ist, kann der eigene Pflegeschutz ohne Risikoprüfung erhöht werden. Alf Neumann: “Vielfach gehen Ehepaare davon aus, dass einer den anderen im Notfall pflegen wird. Wenn dann aber das Leben anders verläuft als erwartet, kann die neue Pflegeversicherung an die neue Lebenssituation angepasst werden.” Auch eine wahlweise einmalige Kapitalzahlung bei schwerer Pflegebedürftigkeit kann mit vereinbart werden. Ein Umzug in eine neue altersgerechte Wohnung oder ein behindertengerechter Umbau der eigenen Wohnung werden so bezahlbar.

Kontakt
Franz BillingerFranz Billinger
Allianz Deutschland AG
Tel: 089.3800-9923
franz.billinger@allianz.de
Kontakt
Kathrin WahlKathrin Wahl
Allianz Deutschland AG
Tel: 0711.663-1132
Kathrin.Wahl@ALLIANZ.DE

Bildquellen

  • Ältere Dame mit Pflegekraft, Foto: iStock/shapecharge