Endlich verständlich: die Risikolebensversicherung
Endlich verständlich: die Risikolebensversicherung. Foto: istockphoto/narloch-liberra

Wer eine Risikolebensversicherung abschließt, schützt damit nicht sich selbst, sondern seine Angehörigen. Das Wichtigste zu dieser flexiblen und kostengünstigen Vorsorge im Überblick

Das Grundprinzip

Wer eine Risikolebensversicherung hat, sorgt da­für, dass ihm nahestehende Menschen im Fall des eigenen Todes eine Kapitalzahlung erhalten. Die vereinbarte Summe wird nach dem Tod des Versicherten an die Begünstigten ausbezahlt.

Sinnvoll für …

… den Hauptverdiener eines Haushalts.
… junge Eltern, um sich gegenseitig sowie die Zukunft der Kinder zu schützen.
… Kreditnehmer, damit Restschulden von den Hinterbliebenen getilgt werden können.
… unverheiratete Paare, denn sie erhalten
keine gesetzliche Witwen- oder Witwerrente.
… Unternehmer, um ihre Firma abzusichern.

Ein Beispiel aus dem Leben

Der Hauptverdiener einer Kleinfamilie verdient 2310 Euro pro Monat (netto, siehe Grafik). Er sorgt damit für seinen Ehepartner, ein Kind und sich. Würde er sterben, stünden den Hinter­bliebenen nur noch 792 Euro im Monat zur Verfügung, da die gesetzliche Witwen- und Witwerrente rund 18, die Halbwaisenrente etwa sechs Prozent des Bruttoeinkommens beträgt. Mit dem Geld aus einer Risiko­lebens­versicherung ließe sich die Versorgungslücke verkleinern.

Was für den Abschluss nötig ist

Interessenten werden zu ihrer Gesundheit befragt. Ebenfalls relevant sind Beruf und Hobbys. Der Beitrag für Nichtraucher ist niedriger. Sollte ein Kunde aufhören zu rauchen, kann der Vertrag angepasst werden.

Risikolebensversicherung Familien
Die finanzielle Situation einer Familie heute …

Die Kostenfrage

Entscheidend für den Beitrag ist die Ver­sicher­ungs­summe. Laut Stiftung Warentest sollte sie das drei- bis fünffache des Bruttojahresein­kommens betragen und zusätzlich Darlehen und Hypotheken abdecken: Ein 45-jähriger Büro­an­ge­stellter ohne riskante Hobbys oder Gesundheitsrisiken möchte seine An­ge­hörigen mit 150.000 Euro absichern. Bei einer Laufzeit von zehn Jahren würde der Premiumschutz Risiko­Lebens­ver­sicherung Plus der ­Allianz monatlich 16,98 Euro kosten.

Risikolebensversicherung Familien
… und falls der Haupt­ver­diener sterben würde.

Die Risikolebens­versicherung kann mit einer einmaligen Kapital­zahlung die Versorgungs­lücke (€  941) schließen. Die Versicherungs­summe sollte etwa drei- bis fünfmal so hoch sein wie das Jahreseinkommen.

Extras und Gestaltungsspielraum

Die Risikolebensversicherung ist eine flexible Versicherung, bei der allerdings kein Kapital ­angespart wird. Die Police ist jederzeit kündbar, die Versicherungssumme kann auf Wunsch auch während der Laufzeit angepasst werden. Bei Partnern kann es sinnvoll sein, sich gegenseitig »über Kreuz« abzusichern – dann ist jeweils einer Versicherungsnehmer und Begünstigter, zahlt aber die Beiträge für den jeweils anderen. So fällt im Todesfall und bei der Auszahlung keine Erbschaftssteuer an. Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten und Tarifvarianten lassen sich in einem Beratungsgespräch klären. Weitere Infos, der Tarifrechner und die Online-­Antragsstrecke unter: allianz.de/risikoleben

Wird häufig verwechselt mit …

… der Lebensversicherung. Diese enthält ebenfalls einen Hinterbliebenenschutz, ist aber da­rüber hinaus eine Altersvorsorge. Das heißt, die Beiträge sind höher, weil auch Kapital angespart, verzinst und im Alter an den Kunden ausbezahlt wird.

Gut zu wissen

Fachbegriffe schnell erklärt

Erhöhungsoption Beschreibt die Möglichkeit des Kunden, die Versicherungs­summe zu bestimmten Anlässen ohne erneute Gesundheitsprüfung anzuheben. Etwa nach einer Heirat, Geburt oder nach Aufnahme eines Immobilienkredits ab 100.000 Euro.

Beitragsbefreiung Plus Dieser Zu­satz­baustein der Allianz befreit Kunden für die Dauer einer Berufsunfähigkeit von den Beitragszahlungen. Der Hinterbliebenenschutz bleibt erhalten.

Kinder-Bonus Bei Geburt oder Adop­tion eines Kindes erhöht sich die Versicherungssumme für bis zu sechs Monate um 25.000 Euro.

Jetzt informieren
Sie möchten eine Risikolebensversicherung abschließen?

Versicherungskonfigurator

Bildquellen

  • Versicherungskunde Risikolebensversicherung: istockphoto/narloch-liberra